Ousia

Ich suche dich, o Antwort
auf eine Frage
die Raum und Zeit durchdringt:
Warum?
Durchs Leben leiden?
Warum sich aufgeben für Höheres?
Warum
das Streben,
wenn doch nur das Sterben
wartet?
Ah, der Tod. Weil wir nicht mehr
daran glauben, worum die Ägypter, gar die Griechen
wussten:
Weiß man denn um das Leben nach dem Tod,
ja:
Da lebt es sich ganz anders!
Pyramiden werden gebaut
und Gedankensysteme geschmiedet,
um des Daseins Samen entfaltend
die Herrlichkeit prachten zu lassen!
Aber wir,
wir bodenloses Zeitalter,
wir jüngster Geist, dem der Glauben fremd geworden ist,
wir ertrinken in der kälter werdenden Welt,
während sich unsre Erde erhitzt
aufgrund dieser Kälte – Distanz!
Warum?
Warum, wenn alles dem Untergang geweiht ist? Nicht nur die Welt,
auch der Mensch,
und sogar: man selbst! Warum?!

Um dem Göttlichen zu dienen.