“Gegensätze”

Frohes, neues Jahr euch allen! Kraft und Mut und Lust und Laune, schwere wie auch leichte Zeiten, Glück und Trauer, Schmerz und Erfüllung, ja: Lebendigkeit, das wünsch ich euch! Und so folgt das erste Gedicht des Jahres 2022:

Dunkelheiten,
Sternensaat;
klaffende Weiten,
Gottesstaat;
endliche Leere
unendlich gefüllt –
aus lauter bunter Lichterschwere
leichter Stoff das Dasein fest in Stille hüllt.