Nicht ist unmöglich, Herr Wittgenstein!

Im Rahmen der Pandemie gab’s mit Jung Wien 14 eine im letzten Blogpost bereits besprochene Lesung.
Dies ist ein Text, in dem ich versucht habe, mich mit Wittgensteins tractatus logico-philosophicus auseinanderzusetzten – und wo sonst, als in einem Wiener Café (die für die Szenerie des Textes stammende Inspiration hat – so hilf mir, Maria – ritterliche Wurzeln)?

Bis nächsten Dienstag!