Der Junge und der Alte

Sonnet Nammba tuh – oder wie auch immer man auf Englisch schreibt.

„Erhöh‘ auf Höchste mich, du meine Tat,
und lass den Mensch in mir mein Opfer sein;
damit das Volk im meines Leidens Schein
das Gute spürt, weil Böses ständig naht.“

„Gekreuzigt willst du diese Welt verlassen?
Und ewig allen eine Wahrheit bleiben?
Verneinen, was du bist, und sie doch treiben?
Mein blindes Kind! Auch du wirst einst verblassen.“

„Drum muss ich alle Dunkelkraft verlichten!“
„Weil Licht ja ohne Schatten nichts vermisst?“
„Dem schwarzen All will ich entgegenpflichten!“

„Wie endlich du für dieses Werden bist.“
„Auch and’re wussten sich aus Gott zu richten!“
„Und auch, dass Gott sich ohne Mensch vergisst.“