Kategorie: Kunstwerke

Kost’n Zwanni oder’n Taui

Eines schönen Abends stand ich mit meinem besten Freund und zwei weiteren Freunden irgendwo im ersten Bezirk. Das Thema Louis-Vuitton-Taschen kam auf, und wir haben Preise geschätzt. Mein bester Kumpel – der von seiner Mum mal eine zum Geburtstag bekommen hatte – hatte diese Diskussion rasch beendet: Ach! Ne Louis kost’n Taui. Es folgte ein …

Wer dem Rosenmond will frönen, hat im Nachtclub laut zu tönen

Zerrissene Zwanziger Illustration Nummer 4, für den Text der talentierten Irene Diwiak: CARBARET TWENTY TWENTY.Zum Titel sag ich mal nix. (Und wenn die Typen vor den Ladies irgendeine Ähnlichkeit in ihrem Sitzen aufweisen sollten … hab mich halt selbst fotografieren müssen, weil ich mir noch keine Models leisten kann und zu schlecht zeichnen kann, um …

Der Sacco di Roma – Illustration Nummer 3 für Die zerrissenen Zwanziger

Nach dem Blogeintrag der letzten Woche bleiben wir dem römischen Kontext treu und betrachten, aus meinem inneren Museum ins Äußere verwirklicht, ein fiktives Renaissance-Meisterwerk, das kein Meisterwerk ist (die Illustration für Sabrina Bübls Beitrag zur Anthologie).Da ich der Postmoderne trotze, größtenteils, möchte ich offenlegen, eindeutig klarstellen, unausweichlich diktieren, was Sie hier auf diesem Bild entdecken …

Die zerrissenen Zwanziger – Illustration Nummer 9

Für Lorena Pirchers Prosabeitrag illustriertes Ding. Gut, sie ist eine geniale Lyrikerin, deren Zeilen zu zeichnen … zum Glück waren da noch zwei kurze Prosatexte dabei. Ja.Und sonst so?Die dritte Fassung meines Erstromans Netzlos – “Teil 1” (was definitiv nicht der Untertitel sein wird – Teil 1, pah! – aber ein “gscheiter” Untertitel muss noch …

Erwachsenwerden – Illustration

Im Anschluss meines Geburtsmonats nun auch noch meine Illustration zu meinem Text (#Egozentrismus) in der kommenden Anthologie Die zerrissenen Zwanziger: Erwachsenwerden; dazu noch mich selbst zitierend: Und wenn du kein zerklüftetes Küstengebirge bist, dann hat dich das Meer ganz schnell zu Sand verwandelt – was es so oder so tun wird – nur deinem Massiv …

Vom Römer zum Griechen – Tod und Leben

Diese Titel klingen allmählich zu ähnlich – bedeuten sie doch etwas ganz anderes! Das ist ganz gewieft, wie der junge Autor Christoph Temnitzer mit Artikeln und Präpositionen umzugehen weiß, jahjah … So könnte eine Zeitung vielleicht mal über mich schreiben – oder auch nicht. Who cares? Dieses erste Ölbild hat in Griechenland seinen Ursprung gefunden …

Der Grieche und der Römer

Ja: scheinbar werde ich dieses Römische nicht los. In der Schule 6 Jahre Latein gehabt und nichts gelernt (zugegeben: mein Versagen und das der Lehrerin), und nun bin ich verflucht. Jeder kommende Post wird in irgendeinem römischen Kontext stehen, ich fühle es … aber vielleicht ist dem so, nicht wegen eines Fluchs, sondern, weil die …